Monese Logo

Monese Girokonto – Simple in wenigen Minuten eröffnet

Monese bietet ein modernes Girokonto an, dass nicht an die Angebote von Großbanken erinnert. Die Einrichtung ist problemlos und schnell erledigt. Überweisungen ins In- und Ausland sind schnell erledigt. Die Gebühren sind transparent. Überweisungen zu anderen Monese-Konten sind gebührenfrei und werden in Echtzeit ausgeführt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Keine Bonitätsprüfung bei Eröffnung eines Kontos mit dem Smartphone
  • Das Konto kann in Euro oder GBP (britischen Pfund) geführt werden
  • Für das Führen des Girokontos bei Monese ist noch nicht einmal eine Wohnadresse notwendig
  • Gebührenfreie und schnelle Überweisungen von Monese-Konto zu Monese-Konto
Zum Angebot*

 

Für wen ist das Konto geeignet?

Wenn Sie keine Bankfiliale, kein SB-Center und keinen persönlichen Kundenberater benötigen, ist ein Konto bei Monese das Richtige für Sie. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Bonität geprüft wird, greifen Sie zu einem Konto bei Monese. Sie können sehr günstig Geld ins Ausland transferieren. Sie verwalten Ihr Konto mit einer App und können von überall aus darauf zugreifen.

Wie funktioniert die Monese Karte?

Die Bankingkarte zum Monese-Konto ist eine Debit-Karte. Sie besitzt einen NFC-Chip zum kontaktlosen bezahlen. Sie können mit der Karte an allen Geldautomaten im In- und Ausland Geld abheben. Und Sie können in vielen Geschäften mit der Karte bargeldlos bezahlen.

Die Monese-Bankingkarte ist eine Prepaid-Karte. Sie besitzt kein Kreditlimit. Vielmehr müssen Sie die Karte mit einem Geldbetrag aufladen, um sie dann nutzen zu können.

Die Karte kann, bei einem Verlust oder Diebstahl, sehr bequem über die App gesperrt werden. Falls die Karte doch wiederauftaucht, kann sie per App wieder entsperrt werden.

Monese Karten im Vergleich

monese simple Karte monese classic Karte monese premium Karte
Art der Karte Debitkarte Debitkarte Debitkarte
Jahresgebühr 0 € 59,40 € 179,40 €
Bargeld Österreich 200 € / Monat kostenlos  abheben, danach 2 % Gebühr 800 € / Monat kostenlos  abheben, danach 2 % Gebühr Kostenlos
Bargeld €-Länder 200 € / Monat kostenlos  abheben, danach 2 % Gebühr 800 € / Monat kostenlos  abheben, danach 2 % Gebühr Kostenlos
Bargeld Fremdwährung 200 € / Monat kostenlos  abheben, danach 2 % Gebühr 800 € / Monat kostenlos  abheben, danach 2 % Gebühr Kostenlos
Bezahlen weltweit 2000 € / Monat kostenlos, danach 2 % Gebühr 8000 € / Monat kostenlos, danach 2 % Gebühr Kostenlos
Kontaktlos Bezahlen Icon: Kontaktlos bezahlen Icon: Apple Pay Icon: Google Pay Icon: Kontaktlos bezahlen Icon: Apple Pay Icon: Google Pay Icon: Kontaktlos bezahlen Icon: Apple Pay Icon: Google Pay
Zu monese* Zu monese* Zu monese*

Das Konto bei Monese im Detail

Monese ist als Nebenbei-Konto sehr interessant. Hier kann man sehr einfach bestimmte Ausgaben ablegen und damit ein eigenes Konto führen. Wer sein Konto nur per App führen mag, ist hier gut aufgehoben. Sie können sich, weder mit der Karte noch der Banking-App, übernehmen. Sie können nur das Geld ausgeben, dass Sie auch tatsächlich besitzen.

Vor- und Nachteile

Die Anmeldung zu einem der Monese-Konten ist super einfach und unkompliziert. Monese lädt einen geradezu ein, eines der Pakete kennenzulernen. Und mit einem gebührenfreien Kontopaket können Sie nichts falsch machen. Im Basiskonto gibt es ein paar Limitierungen, die aber nicht weiter stören. Es gibt sogar eine Bankingkarte zum Konto dazu.

Vorteile

  • Moderne App, die Umsätze in Echtzeit anzeigt
  • Die Monese-App steht in 14 verschiedenen Sprachen zur Verfügung
  • Eine Überweisung von einem Monese-Konto zu einem anderen Monese-Konto geschieht in Echtzeit und ist gebührenfrei
  • Kein Mindestguthaben oder bestimmte Mindest-Monatseinnahmen sind notwendig
  • Jederzeit können Kontoauszüge per App abgerufen werden
  • Das Girokonto bietet einige interessante Funktionen, die in die App integriert wurden
  • Unterstützung von Apple Pay und Google Pay
  • Kontokarte zum gebührenfreien Abheben von Geld am Automaten

Nachteile

  • Das Abheben von Geld am Automaten ist limitiert
  • Geld einzahlen funktioniert nur in Großbritannien
  • Kein Onlinebanking-Portal
  • Die Bankkarte ist eine Prepaid-Karte, die Sie erst aufladen müssen
  • Der gebührenfreie Geldbetrag, den Sie am Geldautomat abheben können, ist auf 200,- Euro limitiert.

Konditionen im Detail

Zum Konto gehört eine Mastercard-Karte, mit der Sie kostenlos am Geldautomat im Inland und im Ausland Geld abheben können. Mit der Karte können Sie auch in Shops Ihre Einkäufe bargeldfrei bezahlen.

Es gibt bei Monese kein geduldetes Überziehungslimit und keinen Kreditrahmen. Sie können nur das Geld ausgeben, dass Sie auch tatsächlich zur Verfügung haben.

Sie können jeden Monat 200 Euro kostenlos am Geldautomaten Geld abheben. Darüber hinaus ist eine Gebühr von 2% des abgehobenen Betrages fällig. Kartenzahlungen in einer fremden Währung sind auf 2.000 Euro limitiert.

Kosten & Gebühren

Das Konto Simple kostet im Monat 0,- Euro und bietet ein gutes Leistungspaket, dass für die meisten Fälle ausreichend ist. Allerdings werden hier “besondere” Limits festgelegt, um das Geld abheben und das Bezahlen von Waren mit der Monese-Geldkarte zu beschränken.

Überweisungen zu einem anderen Monese-Konto sind gebührenfrei. Ebenfalls gebührenfrei sind Überweisungen im eigenen Heimatland. Die Anzahl der Überweisungen ist nicht limitiert.

Beim Überweisen von Geld ins Ausland werden nur 0,5 % des Transaktionsbetrages als Gebühr fällig.

Wenn Sie etwas mehr an Funktionen und Komfort möchten, entscheiden Sie sich für das Classic- oder das Premium-Konto. Das Classic-Konto bietet günstige Gebühren für Überweisungen in Fremdwährungen. Das ist interessant, wenn Sie oft Geld ins Ausland senden. Die Limits sind hier nicht so hoch gesetzt, wie beim Simple-Konto. Sie erhalten 800,- Euro gebührenfrei am Geldautomaten und können 8.000 Euro beim Einkaufen in einer fremden Währung ausgeben.

Beim Premium-Konto zahlen Sie monatlich 14,95 Euro. Hier gibt es keine Limitierungen und Sie können immer und überall gebührenfrei Bargeld abheben. Sie können günstig Überweisungen ins Ausland senden.

Interessant ist das Business-Paket für Geschäftsleute. Zu einem Preis von monatlich 11,55 Euro erhält man ein privates Premium-Konto und ein zweites Geschäftskonto. Das ist praktisch, kann man doch so leicht Geschäft und privates Geldausgeben voneinander trennen.

Eröffnungsprozess

Um ein Konto bei Monese zu eröffnen, laden Sie die Monese-App auf Ihr Smartphone oder Tablet. Mit einer Schritt-für-Schritt-Abfrage wird ein Konto bei Monese eröffnet. Für die Authentifizierung machen Sie mit der Cam Ihres Smartphones/ Tablets ein Selfie und übertragen es zur Bank.

Außerdem scannen Sie ein gültiges Ausweisdokument und versenden dieses ebenfalls. Es dauert ein paar Minuten bis die eingegebenen Daten verarbeitet wurde und die Identitätsprüfung gecheckt wurde.

Danach wird das Konto freigegeben und Sie können es sofort nutzen. Mit einer SEPA-Überweisung gelangt das erste Geld auf Ihr Monese-Konto. Bargeldeinzahlungen sind nur in Großbritannien möglich. Sie können jedoch von einer anderen Kreditkarte direkt auf Ihr Monese-Konto überweisen. Dies wird in Echtzeit gebucht.

Banking

Die Banking-App zeigt alle Transaktionen auf Ihrem Monese-Konto in Echtzeit. Alle Ausgaben und Einnahmen werden übersichtlich aufgelistet. Die Transaktionen werden sehr schick in einem farbigen Kreisdiagramm angezeigt. Sie können Ihre Ausgaben besser steuern, indem Sie Budgets einrichten. Sie können gespartes Geld “zur Seite legen” und so online eine Sparbüchse führen. Kontoauszüge per App sind jederzeit abrufbar.

Monese unterstützt Apple Pay und Google Pay. Damit können Sie kontaktlos an Kassensystem, in Apps und auf Webseiten bezahlen, sofern die Anbieter diese Zahlungsverfahren unterstützen.

Sie können eine Überweisung von Ihrem Konto zu einem anderen Monese-Konto durchführen. Die Überweisung wird in Echtzeit durchgeführt und sofort gebucht. Es ist auch möglich, Geld von einem Kontakt anzufordern.

Ausgaben werden übersichtlich in einem Diagramm dargestellt. Alle Buchungen sind in einer übersichtlichen Liste dargestellt.

Banküberweisungen können in EUR ausgeführt und erhalten werden und ebenso in britischen Pfund.

Die App bietet einige Partnerfunktionen, die in die App direkt integriert wurden.

FAQ zum Monese-Konto

Wie lange dauert es, bis ich ein Simple-Konto bei Monese eingerichtet habe und es nutzen kann?
Ein Konto bei Monese ist in wenigen Minuten eingerichtet. Sie laden die App auf Ihr Smartphone oder Notebook und starten die Anmeldung. geben Sie alle abgefragten Daten ein und nehmen Sie ein Selfie von sich auf. Scannen Sie mit dem Smartphone/ Tablet einen Lichtbildausweis und übertragen Sie ihn zu Monese. Die Daten werden in recht kurzer Zeit geprüft und Ihr Konto wird freigeschaltet.
Ist das Simple-Konto bei Monese gebührenfrei?
Ja das Simple-Konto bei Monese ist gebührenfrei. Ihr Konto führen Sie über die Monese-App.
Gibt es eine Bankingcard zum Konto dazu?
Ja eine Prepaid-Mastercard gehört zum Konto dazu. Diese müssen Sie erst aufladen und können sie dann nutzen.