DKB Logo

DKB Girokonto – Kostenloses Girokonto mit Gratis-Kreditkarte

Das DKB-Girokonto bietet viel Leistung ohne versteckte Kosten und unabhängig vom Geldeingang. Die Kontoführung ist für jeden gebührenfrei. Die Bankomatkarte ist kostenlos und gehört zu den Leistungen des DKB-Cash-Kontos. Kostenlos ist auch die Visa-Card. Mit ihr können Sie weltweit gebührenfrei bezahlen. Der praktische Dispo-Kredit gehört bereits bei Neukunden zum Leistungsumfang dazu.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gratis Kontoführung
  • Kostenlose Bankomat-Karte und Visa-Karte
  • Als Kunde der DKB-Cash tätigen Sie alle Bankgeschäfte bequem über das Internet
  • Mit einer Smartphone-App oder einem TAN-Generator werden die Sicherheits-TANs generiert
  • Der praktischer Dispo-Kredit gehört bereits bei Neukunden zum Service dazu
  • Mit den Zahlungsmethoden Apple Pay und Google Pay können Sie bargeldlos in vielen Geschäften Ihre Einkäufe bezahlen
  • Ab einem Geldeingang von monatlich 700 Euro werden Sie automatisch als “Aktiv-Kunde” eingestuft und erhalten Zugang zu weiteren Leistungen
  • Als neuer Kunde der DKB erhalten Sie für ein Jahr den Status “Aktiv-Kunde”, unabhängig von Ihrem monatlichen Geldeingang
Zum Angebot*

Für wen ist das Konto geeignet?

Das Girokonto eignet sich für alle Personen, die keinen Wert auf die Bankgeschäfte in einer Bankfiliale legen. Sie erledigen alles bequem über das Internet. Möchten Sie Geld bei Ihren Bankgeschäften sparen, sollten Sie sich das DKB Cash-Konto anschauen. Überteuerte Kontoführungsgebühren gehören bei diesem Konto der Vergangenheit an. Möchten Sie bargeldlos bezahlen, ist ein Konto bei der DKB empfehlenswert. Dank den neuen Bezahlmethoden Apple Pay und Google Pay müssen Sie keine Geldbörse mit einem dicken Bündel Scheine mit sich führen. Reisen Sie gern, können Sie im Urlaub mit der Visa-Card bequem an vielen Geldautomaten Geld abheben.

DKB Karten im Vergleich

DKB Kreditkarte
Art der Karte Echte Kreditkarte
Jahresgebühr 0 € (bei 700 € Geldeingang / Monat gibt es besondere Vorteile)
Bargeld Österreich Kostenlos
Bargeld €-Länder Kostenlos
Bargeld Fremdwährung 0 € (Aktivkunden)
1,75 % (Andere)
Bezahlen Österreich Kostenlos
Bezahlen €-Länder Kostenlos
Bezahlen Fremdwährung 0 € (Aktivkunden)
1,75 % (Andere)
Kontaktlos Bezahlen Icon: Kontaktlos bezahlen  Icon: Google Pay
Zu DKB*

Wie funktionieren die DKB-Cash und -Visa-Karten?

Zu einem Konto bei der DKB erhält man eine DKB-Cash-Card und eine Visa-Karte. Nutzen Sie diese Karten, wird das Geld sofort von Ihrem Konto abgebucht. Die PIN´s für jede der beiden Karten erhalten Sie in einem gesonderten Brief von der DKB.

Bereits nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie einen Dispo-Kredit in Höhe von 100,- Euro und ein VISA-Limit von 500,- Euro. Später können Sie diese Limits sehr einfach an Ihren monatlichen Geldeingang anpassen. Das erledigen Sie über die Webseite der DKB. Hier können Sie auch das Überweisungslimit an Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Damit legen Sie fest, wie viel Geld Sie maximal pro Tag überweisen dürfen.

Jeweils vierteljährlich werden die Kosten des DKB-Cash-Kontos abgerechnet. Haben Sie den Dispokredit genutzt, wird der genutzte Betrag mit 6,74% Zinsen verrechnet. Ein Guthaben auf Ihrem DKB Cash-Konto wird mit 0,2 % Guthabenzinsen verbucht. Die Kreditkarte wird jeden Monat am 22. abgerechnet. Der verwendete Betrag wird automatisch von Ihren DKB Cash-Konto abgezogen. Fällt der 22. auf einen Sonn- oder Feiertag, erfolgt die Abrechnung am Werktag davor.

In vielen Geschäften können Sie mit der DKB-VISA-Card bargeldlos bezahlen. Es genügt ein Smartphone, eine Smartwatch oder ein Tablet mit dem Betriebssystem Android und der App GPay. Wenn Sie ein Apple-Gerät nutzen, so können Sie auch mit diesem bargeldlos Ihre Einkäufe bezahlen. Hier nutzen Sie einfach die App Apple Pay. Beide Apps erlauben das Zahlen von Einkäufen in Apps und im Internet. Voraussetzung ist natürlich, dass dieser Service von den Betreibern unterstützt wird.

Das DKB Cash-Konto im Detail

Vor- und Nachteile

Die großen Banken setzen auf ein Netz von Filialen. Sie erhalten einen persönlichen Ansprechpartner, müssen aber auch hohe Gebühren in Kauf nehmen. Die DKB geht hier Ihre eigenen Wege und setzt ganz auf moderne Internettechnik.

Über Ihre eigene persönliche Bankingseite können Sie das ganze Spektrum an Bankdiensten abwickeln. Hier finden Sie Ihre Kontoauszüge, können Ihre Limits verwalten und Daueraufträge und Terminüberweisungen einrichten.

Vorteile

  • Kostenlose Girokarte und kostenlose VISA-Card
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Weltweit mit der DKB-VISA-Card kostenlos bezahlen und Geld abheben
  • Dispokredit mit 6,74 % Zinsen
  • Kompatibel mit Apple Pay und Google Pay

Nachteile

  • Der Status als Aktiv-Kunde bleibt nur ein Jahr erhalten
  • Das DKB-Cash-Konto ist nicht für Selbstständige
  • Support-Anfragen dauern manchmal etwas länger

Konditionen im Detail

Voraussetzung für ein DKB-Cash-Konto ist ein Mindestalter von 18 Jahren, ein Wohnsitz in Österreich und eine unselbstständige Tätigkeit. Sie müssen eine gute Bonität vorweisen können und bei der Kontoeröffnung einen gültigen Reisepass oder einen gültigen Personalausweis ins Bild Ihrer Kamera halten können.

Sie benötigen ein mit der DKB-Banking-App kompatibles Smartphone. Android-Geräte und iOS-Geräte werden unterstützt. Die Banking-App wird für die zweistufige Authentifizierung genutzt. Auf der Internetseite der DKB geben Sie Ihren Anmeldenamen und das dazugehörige Passwort ein. In zweiten Schritt starten Sie auf Ihrem Smartphone die Banking-App und erhalten eine PIN, die Sie für die Anmeldung auf der Internetseite eingeben müssen. Die PIN ist ebenfalls für Bankingaufträge notwendig.

Geben Sie die PIN oder das Anmeldepasswort auf der Webseite mehrfach falsch ein, wird der Zugang zum Onlinebanking gesperrt. Sie müssen sich dann an den Support wenden und darum bitten, den Zugang zu Ihrem Konto wieder freizugeben. Das ist mit einer neuen PIN verbunden, die Sie erst ein paar Tage später per Post erhalten.

Als Alternative zu der Banking-App können Sie das Chip Tan-Verfahren nutzen. Hierzu müssen Sie sich ein Chip Tan-Lesegrät im Handel kaufen. Von der DKB wird Ihnen eine Chip-Karte per Post zugeschickt. Diese nutzen Sie zum Anmelden und für Bankinggeschäfte.

Ohne das Chip Tan-Lesegerät oder die Banking-App gelangen Sie nicht zu Ihrer Kontoverwaltung. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Zugangsdaten nicht Dritten in die Hände fallen können. Bewahren Sie diese sicher auf!

Das TAN2go-Verfahren, so heißt das von der DKB verwendete Verfahren mit der Banking-App, hat den Vorteil, dass Sie Bankgeschäfte von überall aus erledigen können. Auch im Urlaub lässt sich so ein Blick auf das Girokonto werfen und Sie können schnell ein paar Aufträge ausführen.

Beim Verlust der DKB Cash-Card oder der DKB-VISA-Card können Sie diese über eine Service-Nummer oder die Banking-App sofort sperren lassen und eine Ersatzkarte anfordern. Mit der DKB-Banking-App können Sie auf dem Smartphone Geldgeschäfte erledigen, den Status Ihrer Konten abfragen und den nächst gelegenen Bankautomaten suchen

Kosten & Gebühren

Die DKB erhebt keine Kontoführungsgebühr. Auch die zum DKB-Cash-Girokonto gehörende VISA-Card ist kostenfrei.

Beim Abheben am Geldautomaten können Gebühren entstehen. Das ist von den Betreibern der Geldautomaten abhängig. Mit der DKB-VISA-Card ist das Geldabheben an vielen Geldautomaten in Österreich kostenfrei. Sie müssen nur darauf achten, dass der Geldautomat VISA-Karten unterstützt.

Ein genutzter Dispokredit wird für einen Aktivkunden mit 6,74 % Sollzins verzinst. Der Standardkunde erhält einen Sollzinssatz von 7,34% auf den genutzten Dispobetrag.

Als Aktivkunde genießen Sie zusätzliche Vorteile. Aktivkunde ist jeder bei der DKB neue Kunde für ein Jahr. Danach werden Sie ab 700,- Euro monatlichem Geldeingang automatisch zum Aktivkunden.

Die Guthabenverzinsung und das Tagesgeldkonto steht Aktivkunden zur Verfügung. Das Guthaben wird mit 0,2 % verzinst. Das Tagesgeldkonto, das Sie freischalten und verwenden können, wird ebenfalls mit 0,2 % Guthabenzins.

Behalten Sie nicht den Status eines Aktivkunden, müssen Sie international beim Bezahlen im Geschäft und beim Abheben von Geld am Automaten mit einer Gebühr von 1,75% vom Umsatz rechnen.

Eröffnungsprozess

Bei vielen Banken müssen Sie sich umständlich mit vielen Formularen anmelden. Ihre Bonität wird geprüft. Mit dem Post Ident-Verfahren müssen Sie bei einer Postfiliale Ihre Identität überprüfen und bestätigen lassen. Bei der Eröffnung eines DKB-Cash-Kontos geht das viel schneller und einfacher.

Der Eröffnungsprozess besteht aus drei einfachen Schritten:

Füllen Sie online auf der Webseite der DKB den Antrag aus und senden Sie ihn ab. Das dauert nur ungefähr fünf Minuten.

Nun müssen Sie sich legitimieren. Das heißt, Sie müssen bestätigen, dass Ihre Personendaten stimmen. Dazu wird eine Videoschaltung mit einer dafür beauftragten Firma verwendet. Halten Sie dafür ein Ausweisdokument bereit.

Die DKB prüft Ihre Daten und schickt Ihnen per Post die Zugangsdaten zu Ihrem Onlinebanking, die beiden Karten und die PINs für die Karten zu.

Über einen Videoanruf von Ihrem PC, Notebook, Tablet oder Smartphone aus wird Ihre Identität überprüft. Sie müssen nur einen Ausweis oder Reisepass mit der Vorder- und der Rückseite vor die Videokamera halten. So wird Ihre Identität schnell und unkompliziert überprüft und bestätigt. Der Gang zu einer Postfiliale und das umständliche Ausfüllen von Formularen entfällt somit. Voraussetzung ist natürlich, Ihr Tablet, Ihr PC oder Notebook besitzt eine Videokamera. Sie müssen die beidseitige Verbindung freigeben. Achten Sie darauf, dass Sie genügend Licht im Raum haben und gut im Bild der Kamera zu erkennen sind.

Banking

DKB-Kunden können nicht nur Geld am Geldautomaten abheben, sondern auch bargeldlos in vielen Geschäften, in Apps und im Internet bezahlen. Dazu ist nur ein Smartphone notwendig. Die Daten zum Händler werden verschlüsselt übertragen. Das Smartphone muss nur Apple Pay oder Google Pay unterstützen.

Um den aktuellen Kontostand zu überprüfen, loggen Sie sich auf Ihrer DKB-Bankingseite mit Ihren Anmeldedaten ein. Auf dem Smartphone starten Sie die DKB-App TAN2go. Geben Sie bei dieser das einmal festgelegte Passwort ein. Sie erhalten nun eine sechsstellige PIN. Diese geben Sie auf Ihrem PC oder Tablet ein und schon sehen Sie die Webseite der DKB. Angezeigt wird die Seite “Finanzstatus”. Auf dieser sehen Sie den Kontostand Ihres DKB Cash-Kontos und den Ihres Kreditkartenkontos. Die Vorgehensweise auf der Smartphone-App “DKB Banking” ist identisch. Hier bestätigen Sie den Auftrag mit einer TAN oder Ihrem Fingerabdruck.

Möchten Sie sich die Umsätze Ihres letzten Monats anschauen, loggen Sie sich auf Ihrer DKB Bankingseite ein. Wählen Sie nach der erfolgreichen Anmeldung “Umsätze”. Sie sehen, welche Abhebungen, Überweisungen und Abbuchungsaufträge von Ihrem Konto aus erfolgt sind. Über das Dropdownfeld “Zeitraum” können Sie einen vorherigen Monat auswählen. Ihre Kontoauszüge finden Sie unter dem Menüpunkt “Postfach”. Hier wählen Sie Kontoauszüge und können sich die selbigen anschauen oder als PDF-Datei auf Ihren Rechner herunterladen.

Das Ausführen einer Überweisung erfolgt in wenigen Schritten. Nach dem Anmelden auf Ihrer Bankingseite wählen Sie den Menüpunkt “Überweisung”. Nun müssen Sie angeben, ob Sie die Überweisung von Ihren Girokonto oder Ihrem Kreditkartenkonto ausführen wollen. Im nächsten Schritt geben Sie die Daten des Empfängers ein oder wählen eine vorhandene Auftragsvorlage. Es folgt die Eingabe des Betrages, der überwiesen werden soll und die Angabe eines Grundes für die Überweisung. Hier können Sie zum Beispiel eine Rechnungsnummer oder Ihre Kundennummer angeben. Der Auftrag wird nun mit einer TAN bestätigt. Dazu brauchen Sie Ihr Smartphone mit der TAN2go-App. das war es auch schon. In wenigen Schritten haben Sie eine Überweisung in Auftrag gegeben.

Daueraufträge können nun Ihrem DKB-Girokonto zugeordnet werden. Die Eingabe ist ähnlich, wie beim Erstellen einer Überweisung. Sie wählen den Menüpunkt “Daueraufträge”, bestätigen die Auswahl Ihres Girokontos und geben die Daten des Empfängers, den gewünschten Betrag und die Angabe des Überweisungsgrundes ein. Abschließend bestimmen Sie den Zeitpunkt, an dem der Dauerauftrag ausgeführt werden soll.

In ähnlicher Weise wie ein Dauerauftrag wird eine Terminüberweisung eingegeben. Nur das der Auftrag nur einmal ausgeführt wird. Anders als bei der Überweisung geschieht dies nicht sofort, sondern zu einem bestimmten Datum. Dieses geben Sie bei der Eingabe des Auftrages mit an.

Banking mit der DKB App

Bei der Banking-App melden Sie sich mit Ihrem Fingerabdruck oder per Gesichtserkennung an. So müssen Sie sich keinen Anmeldenamen und kein kompliziertes Passwort merken. Wird Ihr Handy gestohlen, kann ein Fremder die Banking-App nicht starten und so auch nicht auf Ihr Konto zugreifen.

Die DKB Banking-App zeigt die Umsätze auf Ihrem DKB Girokonto und auf Ihrem Kreditkartenkonto. Mir der App können Sie eine Überweisung auch im Urlaub ausführen. Sie müssen dafür nicht Ihr Notebook im Hotelzimmer bemühen. Die App zeigt auch Ihre Limits und bietet Ihnen eine Übersicht der nächsten Geldautomaten an.

Die App unterstützt eine Reihe Handy-Anbieter. Nutzen Sie ein Prepaid-Smartphone, können Sie direkt von Ihrem DKB Cash-Girokonto oder Ihrem VISA-Konto aus Ihr Smartphone aufladen.

Mit der Banking-App der DKB können Sie Ihre DKB Cash-Card und Ihre DKB VISA-Card sperren lassen und eine neue anfordern. Sie müssen sich bei einem Verlust im Urlaub keine Servicenummern für diesen Fall merken. Zugleich können Sie eine neue Ersatzkarte über die App bestellen.

Auf einem Apple-Smartphone oder -Tablet lassen sich mit Siri Überweisungen bei Spracheingabe ausführen. Mit “Hallo Siri – Überweise 15 Euro an Kai für die Kinokarten” wird eine Überweisung einfach und schnell per Spracheingabe eingegeben. Den Auftrag müssen Sie mit einer TAN bestätigen. Alternativ können Sie den Auftrag auch mit Ihrem Fingerabdruck bestätigen.

Überweisungen lassen sich außerdem, neben der Schritt-für-Schritt-Eingabe, auch über einen Foto- oder Datei-Upload ausführen. Haben Sie eine Rechnung bereits vor sich, scannen Sie diese und laden Sie sie in die Banking-App hoch. Ihre Kontodaten werden automatisch ergänzt und Sie müssen den Auftrag nur noch bestätigen. Ist die Rechnung mit einem QR-Code ausgestattet, scannen Sie diesen und die DKB Banking-App übernimmt alle Daten. Bestätigen Sie per Fingerprint oder TAN und schon wird der Auftrag ausgeführt.

Die App unterstützt moderne Push-Benachrichtigungen. Sie erhalten in Echtzeit eine Rückmeldung bei ausgeführten Überweisungen, Veränderungen der Limits und anderen Bankingaufträgen. Notwendig sind dafür nur eine aktive Internetverbindung und eine einmalige Freigabe des Push-Dienstes der Banking-App.

Die Limits bei der DKB

Als neuer Kunde erhalten Sie ein Dispolimit von 100 Euro und ein Kreditkartenlimit von 500 Euro. Über Ihre Bankingseite passen Sie diese Limits später an.

Die Höhe der möglichen Limits richtet sich nach Ihrem monatlichen Geldeingang. Eine Änderung des Limits wird von einem Mitarbeiter der DKB geprüft und bestätigt oder auch abgelehnt. Die mögliche Höhe des Dispolimits errechnet sich aus den letzten drei Gehaltseingängen auf Ihrem DKB Cash-Girokonto.

Um einmal mehr Geld auf Ihrer Kreditkarte nutzen zu können, ist es möglich, einen Geldbetrag vom DKB Girokonto auf das Kreditkartenkonto zu überweisen. Das geht schnell und wird sofort gebucht.

Das Überweisungslimit begrenzt die Höhe der Überweisungen, die Sie an einem Tag durchführen können. Wenn Sie an einem Tag einmal eine höhere Überweisung ausführen müssen, können Sie das Limit anpassen. Überweisungen von dem Kreditkartenkonto aus und bereits durchgeführte Überweisungen werden hier nicht mitgezählt.

Auf Ihrer Bankingseite sehen Sie unter “Service / Limite und Dispo” den Menüpunkt “Übersicht aktuelle Limite”. Wählen Sie diesen aus und Sie sehen eine Übersicht mit Ihrem Dispolimit, dem Limit Ihrer Kreditkarte und dem Überweisungslimit. Beachten Sie bitte: Bei Neukunden liegt das Überweisungslimit bei 20.000 Euro. Das können Sie natürlich nur nutzen, wenn dieser Betrag auch auf Ihrem Girokonto vorhanden ist.

DKB Girokonto FAQ

Wie lange dauert DKB-Cash?
Nach der Anmeldung Ihres Kontos und der erfolgten Video-Authentifizierung erhalten Sie innerhalb von 1 – 2 Wochen Ihre Zugangsdaten für Ihr Internetbanking, die beiden Karten DKB-Cash-Card und die DKB-VISA-VCard, sowie die PINSs für beide Karten per Post.
Wo kann ich mit der DKB Cash Geld abheben?
Mit der DKB Cash können Sie kostenlos an den Geldautomaten der DKB Geld abheben. Mit der DKB-VISA-Card können Sie an allen Geldautomaten, die das VISA-Logo tragen, kostenlos Geld abheben.
Warum kann ich kein DKB-Konto eröffnen?
Die DKB lehnt  einige der Kunden, die ein neues Konto eröffnen, ab. Das kann an einen ungünstigen Schufa-Score liegen. Einige sehr junge Antragsteller (unter 25 Jahren) oder bestimmte Berufsgruppen werden sehr häufig von der DKB abgelehnt. Haben Sie als Beruf “Selbstständig” angegeben, werden Sie ebenfalls abgelehnt. Das DKB-Cash-Konto ist nur für Nicht-Selbstständige.