Captrader Logo

CapTrader – Professioneller Marktplatz für Wertpapiere

Schon die Webseite zeigt, dass sich CapTrader an erfahrene Wertpapierhändler und Börsengurus richtet. Es werden bestimmte Fachkenntnisse im Umgang mit diesem Broker vorausgesetzt. Dafür bekommen Sie auch Zugriff auf professionelle Software und alle wichtigen Märkte. Es gibt keine versteckte Kosten. Alle Preise und Angebote werden transparent angegeben.

Das Wichtigste in Kürze

  • CapTrader bietet professionellen Wertpapierhändler eine Plattform mit Zugriff zu allen wichtigen Börsen.
  • Die Preise für ein Trading sind ganz in Ordnung.
  • Die Preisstruktur ist transparent.
  • Es gibt keine versteckten Kosten.

Und es gibt keine zusätzlichen Angebote, die man für einen ernsthaften Börsenhandel sowieso nicht wirklich braucht.

Vor- und Nachteile

Für ein “Livekonto” bei CapTrader müssen Sie mindestens 18 Jahre jung sein und eine Einlage von mindestens 2.000 Euro erbringen. Das Mindestalter ist so üblich bei Tradingplattformen und dient als Schutz. Die Einlage ist recht hoch. Dennoch lohnt sich ein Blick auf das “Livekonto”.

Vorteile

  • Relativ einfache Anmeldung über ein Formular
  • Demo-Konto auf der Webseite
  • Einzahlungen und die jeweils erste Auszahlung im Monat sind kostenfrei
  • Zugriff per Online-Portal, App oder über spezielle Trader-Software
  • Transparente Kostenstruktur

Nachteile

  • Relativ hohe Mindesteinlage erforderlich
  • Beim Marginkonto muss man mindestens 21 Jahre alt sein
  • Einige Inhalte der Webseite überfordern Neulinge mit ihren technischen Beschreibungen und Börsenfachbegriffe

Kosten für Trading und Depot

Beim Livekonto sind folgende Leistungen inklusive, das heißt kostenfrei: Kontoführung, Telefonorder (in bestimmten Währungen), Trading per Trading Workstation, Trading per AgenaTrading, Trading über die Web-Plattform, Trading per App und die Dividendenauszahlung.

Die Ordergebühren betragen 10%. Je nach Börsenplatz ist ein Minimum-Handel von 2,- Euro bis 5,90 Euro festgelegt. Bei einigen ausländischen Börsenplätzen ist der Minimumwert höher. Für einige wenige Börsenplätze gibt es auch ein Maximum.

Überweisungen auf das CapTrader-Konto (in Euro) sind kostenlos. Einzahlungen sind auch in US Dollar, britischen Pfund, Franken und russischem Rubel möglich. Hierzu bitte die entsprechenden Bankverbindungen beachten, die auf der Webseite von CapTrader vermerkt sind.

Die erste Auszahlung im Monat ist ebenso kostenfrei. Jede weitere Auszahlung per SEPA-Überweisung kostet jeweils 1,- Euro. Banküberweisungen (ab der zweiten) kosten jeweils 8,- Euro.

Börsenplatz

Es stehen eine Vielzahl von Börsenplätzen innerhalb Europas und im Ausland zur Verfügung. Alle wichtigen Börsenplätze sind vertreten. Gehandelt werden können Aktien, CFD´s (auf Aktionen, Indizes und Forex) und verschiedene Zertifikate. Diese Anlageformen sind üblich für Broker und lassen sich auch bei anderen Anbietern, wie z.B. Degiro, Flatex oder der Hello Bank finden.

Depotübertrag

Die Funktion zum Übertrag eines Depots zu CapTrader muss man etwas suchen. Klicken Sie unter dem Dokument auf “Depotübertrag”. Zu finden unter der Überschrift “Konto & Depot”. Sie finden auf der Webseite nun eine Anleitung, wie Sie für einen Übertrag eines Depots zu CapTrader vorgehen müssen.

Sie müssen auf dem Online-Portal angemeldet sein. Unter “Transfer&Zahlen” und “Positionen übertragen” finden Sie ein Formular, dass Sie für den Übertrag eines Depots ausfüllen müssen.

Wie erfolgt die Depoteröffnung?

Auf der Webseite (Startseite) von CapTrader klicken Sie auf “Konto eröffnen”. Auf mehreren Seiten werden nun alle Angaben abgefragt. Füllen Sie die einzelnen Formularfelder aus. Angegeben werden müssen persönliche Daten, Angaben zum finanziellen Status und Sie müssen die Basisvereinbarungen durchlesen und bestätigen. Die Anmeldung ist in wenigen Minuten erledigt.

Alternativ gibt es eine Anmeldeformular, dass Sie ausfüllen, ausdrucken und per Post versenden können.

FAQ zum Depot bei CapTrader Bank

Wie lange dauert die Eröffnung eines Depots bei CapTrader?
Für die Eröffnung eines Livekontos finden Sie ein Web-Formular auf der Webseite von CapTrader. Füllen Sie es aus. Der Anmeldeprozess dauert etwa 5 Minuten. Um dann handeln zu können, müssen Sie mindestens 2.000 Euro überweisen. Das ist die Mindesteinlage, die Sie aufbringen müssen, um auf CapTrader mit Wertpapieren handeln zu können.
Kann ich ein Depot von meiner alten Bank zur CapTrader mitnehmen?
Ja CapTrader bietet einen Depotwechselservice an. Das Formular dafür finden Sie auf der Online-Plattform unter  Transfer&Zahlen / Positionen übertragen.
Was kostet der Wechsel meines alten Depots zur CapTrader?
Die Kosten bei einem Wechsel eines Depots legt die Bank fest, bei der Sie bisher das Depot hatten.